Pasta quattro formaggi e speck

Pasta quattro formaggi e speck

Nudeln mit vier Käsesorten und Speck

Dies ist ein einfaches Nudelgericht mit herzhaftem Speck und vier verschiedenen Käsesorten aus der italienischen Region Latium. Heute gehört es zu den Klassikern der italienischen Küche.

4.52 von 137 Bewertungen
Vier herrliche Käsesorten kombiniert mit Speck – wundervoll cremig und würzig!
Drucken Merken
Schwierigkeit: einfach
Kosten: mittel
kcal: 202kcal
Vorbereitung: 10 Min.
Zubereitung: 15 Min.
Gesamt: 25 Min.
Schwierigkeit: einfach
Kosten: mittel
kcal: 202kcal
Vorbereitung: 10 Min.
Zubereitung: 15 Min.
Gesamt: 25 Min.
Menge für 4 Personen

Zutatenliste

Anleitung

  • Zuerst einen mit Salzwasser gefüllten Topf auf den Herd stellen und zum kochen bringen. Den Taleggio und den Gorgonzola in Würfel schneiden. Die Schwarte vom Speck entfernen und ebenfalls würfeln.
  • Nun die Spaghetti in das kochende Wasser geben. Die Soße wird während der Garzeit der Nudeln zubereitet. Die Sahne und die Milch in einen Topf geben und auf kleiner Flamme erwärmen.
  • Dann die Käsewürfel und den geriebenen Parmigiano hinzufügen. Mit einem Holzlöffel gut umrühren. Dabei die Temperatur niedrig halten bis eine cremige Soße entstanden ist.
  • Nun etwas Olivenöl in einer weiteren Pfanne erhitzen. Den Speck hinzugeben und rundherum knusprig anbräunen.
  • Sobald die Nudeln al dente sind mit einem Schaumlöffel direkt in die Pfanne zu dem Speck geben. Nun noch die Soße dazu und alles gut vermischen.
    Die Pasta kann jetzt serviert werden!
    Buon appetito!
Nährwertangaben
Pasta quattro formaggi e speck
Menge pro Portion
Kalorien 202 Kalorien von Fett 81
% Tagesbedarf*
Fett 9g14%
Gesättigte Fettsäuren 2g10%
Cholesterin 23mg8%
Kohlenhydrate 21g7%
Protein 11g22%
* Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal)

Zubereitungsempfehlung für die Nudeln 4 Käse und Speck

Granoro Spaghetti Dedicato Trafilati al Bronzo

  • Diese Spaghetti werden traditionell hergestellt, indem der Pastateig durch spezielle Bronzeformen gedrückt wird.
  • Durch die Bronze wird die Oberfläche der Pasta rauer als bei der herkömmlichen Ausformung. Für den Pastaliebhaber hat das den angenehmen Effekt, dass die Pasta die Sauce besser aufnehmen kann.
  • Zudem ist bei der Herstellung „al bronzo“ ein höherer Druck notwendig, der eine dichtere Struktur der Pasta erzeugt. Das wiederum hilft dabei, die Pasta beim Kochen schön bissfest, also „al dente“ zuzubereiten.

Hat dir meine Pasta quattro formaggi e speck gefallen? Hier sind noch weitere leckere Pasta Rezepte für dich…