Nudelsalat mit Feta, Walnüssen und Birnen

Nudelsalat mit Feta

Hier kommt ein weiteres köstliches Rezept für die heiße Jahreszeit aus der Kategorie Salat. Für diese kalte Pasta nehmen wir eine Handvoll erlesener Zutaten wie Walnüsse, Birnen und Feta, fügen frischen Salat hinzu und vermischen alles mit feinen Farfalle. Dieses Gericht eignet sich perfekt als Beilage, aber auch als leichte Hauptspeise!

4.47 von 95 Bewertungen
Ein leichter italienischer Pastasalat für heißes Wetter!
Drucken Merken
Schwierigkeit: sehr einfach
Kosten: niedrig
kcal: 168.7kcal
Vorbereitung: 5 Min.
Zubereitung: 15 Min.
Ruhezeit: 30 Min.
Gesamt: 50 Min.
Schwierigkeit: sehr einfach
Kosten: niedrig
kcal: 168.7kcal
Vorbereitung: 5 Min.
Zubereitung: 15 Min.
Ruhezeit: 30 Min.
Gesamt: 50 Min.
Menge für 4 Personen

Zutatenliste

Anleitung

  • Zunächst einen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Farfalle bissfest kochen. Anschließend abgießen, in eine große Schüssel geben und kurz abkühlen lassen.
  • Radicchio waschen, trocknen und in Streifen schneiden. Die Tomaten waschen und vierteln, die Karotte schälen und in Scheiben schneiden. Den Feta abtropfen lassen und würfeln. Die Birnen waschen und ebenfalls würfeln, die Walnüsse und das Basilikum grob hacken. Alles zu den Nudeln in die Schüssel geben.
  • Mit Aceto Balsamico Bianco, Zitronensaft und Olivenöl anmachen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles ordentlich durchmischen und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Zum Servieren auf kleine Teller oder Salatschüsseln geben.
    Buon appetito!
Nährwertangaben
Nudelsalat mit Feta, Walnüssen und Birnen
Menge pro Portion
Kalorien 168.7 Kalorien von Fett 55
% Tagesbedarf*
Fett 6.1g9%
Kohlenhydrate 22.2g7%
Protein 5.1g10%
* Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal)

Wie fandest du den ausgefallenen Nudelsalat mit Feta? Hier sind noch weitere Salate aus meiner Rezeptkiste…

Zubereitungsempfehlung für dieses Nudelsalat mit Schafskäse Rezept

Gocce Balsama Bianco

  • Weißer Balsamessig von Gocce (Magreta) aus Italien/Emilia Romagna
  • Bei Leonardi Gocce besteht die Tradition der Essigbereitung bereits seit dem 18. Jahrhundert.
  • Seit Mitte des 19. Jahrhunderts fokussierte sich Gocce vor allem auf die Erzeugung von Balsamico-Essig.
  • Dafür wurde schon immer nur das eigene Rohmaterial benutzt.
  • Die Trauben stammen aus den 10 Hektar Weinbergen, die das Gut umgeben und die mit Trebbiano und Lambrusco bestückt sind.