Spaghetti Cacio e Pepe

Sprache | Language | Lingua: Deutsch English Italiano

Spaghetti mit Käse und Pfeffer

Spaghetti cacio e pepe ist ein klassisches italienisches Nudelgericht aus der Region Latium, das mit nur wenigen Zutaten zubereitet wird. “Cacio” steht dabei für den verwendeten Pecorino-Käse und “pepe” für den schwarzen Pfeffer, der dem Gericht eine würzige Note verleiht. In Kombination mit al dente gekochten Spaghetti entsteht so ein einfaches, aber dennoch köstliches Pasta-Gericht, das bei vielen Nudelliebhabern sehr beliebt ist. Das perfekte Gericht, wenn es einfach und schnell gehen soll.

4.49 von 489 Bewertungen
So einfach und doch fenomenal lecker – So muss Pasta sein!
Schwierigkeit: einfach
Kosten: niedrig
kcal: 133kcal
Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Schwierigkeit: einfach
Kosten: niedrig
kcal: 133kcal
Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 10 Minuten
Gesamt: 20 Minuten
Menge für
4
Personen

Zutatenliste

Zubereitung

  • Zuerst den Pecorino reiben. Danach Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Sobald der Siedepunkt erreicht ist, das Wasser gut salzen und die Spaghetti nach Packungsanweisung al dente kochen.
  • In der Zwischenzeit die Pfefferkörner in einen Mörser geben und mit einem Stößel zerdrücken. Dadurch gibt der Pfeffer mehr Schärfe ab. Den zerdrückten Pfeffer nun in eine große Pfanne geben und bei schwacher Hitze anrösten. Das ganze anschließend mit einem Schuss Nudelwasser ablöschen.
  • Nun 4 bis 5 weitere Schöpflöffel voll Nudelwasser in eine Schüssel geben und beiseite stellen.
  • Die Spaghetti in ein Sieb abgießen, sobald diese al dente sind. Im Anschluss ca. ⅓ der Nudeln in die Pfanne mit dem gerösteten Pfeffer geben. Alles gründlich mit einer Nudelzange umrühren und nach Bedarf etwas Nudelwasser hinzugeben. 
  • Währenddessen die Hälfte des geriebenen Pecorino in eine Schüssel geben und einen Schöpflöffel Nudelwasser hinzugeben. Mit einem Schneebesen kräftig mischen. Dann den restlichen Pecorino und nochmals etwas Nudelwasser hinzugeben und erneut mischen, bis eine schöne Creme entstanden ist.
  • Jetzt noch die restlichen Spaghetti in die Pfanne geben und die Hitze abstellen. Die Pecorino-Creme darüber geben, mit Salz abschmecken und alles gründlich durchmischen.
  • Die leckeren Spaghetti cacio e pepe dann auf tiefen Tellern anrichten, nach Belieben mit weiterem geriebenem Pecorino bestreuen und gleich genießen.
    Buon appetito!
Spaghetti cacio e pepe
Kalorien: 133kcal (7%)Kohlenhydrate: 21g (7%)Protein: 7g (14%)Fett: 7g (11%)

Ähnliche Rezepte wie Spaghetti cacio e pepe

ItalianStyleCooking Shopping Tipp

Italienische Feinkost

Wenn du ein großer Italien Fan bist und nach original italienischen Waren suchst bist du bei bei Made in Italy von Amazon genau richtig. Stöbere nach Herzenslust nach Lebensmitteln, Möbeln und Wohnaccessoires, Bekleidung und Kosmetikprodukten, die von italienischen Handwerksbetrieben und Manufakturen hergestellt wurden. In jedem Produkt sind die Besonderheiten der italienischen Produktion wiederzuerkennen.

5 Gedanken zu „Spaghetti Cacio e Pepe“

  1. 5 Sterne
    Klingt verführerisch – aber wie genau ist die Wassermenge bemessen. 4-5 Schöpflöffel hängen ja von der Größe des Löffels ab. Kannst Du die Menge auch in ml angeben?

    Antworten
    • Ciao Peter,
      vielen Dank für deine Frage! Für einen durchschnittlichen Schöpflöffel kannst du ca. 120ml rechnen.
      Hier geht es aber gar nicht so sehr um die exakte Menge, sondern darum, dass du dir genügend Nudelwasser aufhebst um die Cremigkeit der Soße dann nach deinem persönlichen Belieben zu gestallten.
      Bevorzugst du eine eher flüssige Soße verwendest du mehr Nudelwasser, für eine festere cremige Konsistenz weniger. Hier empfiehlt es sich mit wenig Nudelwasser zu beginnen und dann nach Geschmack nachzubessern.
      Falls du noch Fragen hast, schreib uns jederzeit gerne!
      Viele Grüße
      Jessica von ItalianStyleCooking

      Antworten
  2. 5 Sterne
    Total lecker. Heute das erste-, aber mit Sicherheit nicht das letztmals gemacht. Hier ist Geschmack angesagt. Und ohne Fleich. Kann ich nur weiter empfehlen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Sterne




Diese Seite ist durch reCAPTCHA und Google geschütztDatenschutz-Bestimmungen UndNutzungsbedingungen anwenden.

The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.