Pasta alla gricia

Sprache | Language | Lingua: Deutsch

Für dieses ganz simple Nudelgericht benötigen wir nur 5 Zutaten. Eine Pasta deiner Wahl, hier nehmen wir meine geliebten Spaghetti, herzhaften Bauchspeck, frisch geriebenen Pecorino Romano, Salz & Pfeffer. Und wenn du jetzt noch ein paar Eier zu diesem Rezept hinzu gibst, hast du auch schon die original Spaghetti Carbonara!

4.56 von 129 Bewertungen
Diese Pasta mit gebratenem Speck und Pecorino ist einfach fantastico!
Schwierigkeit: einfach
Kosten: mittel
kcal: 343kcal
Vorbereitung: 10 Min.
Zubereitung: 15 Min.
Arbeitszeit: 25 Min.
Schwierigkeit: einfach
Kosten: mittel
kcal: 343kcal
Vorbereitung: 10 Min.
Zubereitung: 15 Min.
Gesamt: 25 Min.
Menge für
4
Personen

Zutatenliste

Zubereitung

  • Einen großen Topf mit reichlich gesalzenem Wasser zum kochen bringen und die Spaghetti al dente kochen.
  • Währenddessen die Rinde der Guanciale entfernen. Den Speck zuerst in dünne Scheiben, dann in Streifen schneiden. In einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Hitze (ohne Öl) ca 5 Minuten anbräunen.
  • Anschließend mit einem Schöpflöffel kochendem Nudelwasser ablöschen.
  • Die fertigen Spaghetti mit einer Nudelzange direkt in die Pfanne mit dem Speck abtropfen lassen. Den geriebenen Pecorino hinzugeben, nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles gründlich durchmischen. Sollte das ganze etwas zu trocken sein, kann noch ein Schuss Nudelwasser beigefügt werden. Die Pasta noch kurz in der Pfanne ziehen lassen.
  • Das ganze letztlich auf tiefen Teller anrichten, nach Belieben mit extra Pecorino bestreuen und heiß servieren!
    Buon appetito!

Mein Tipp

Statt Pecorino kannst du natürlich auch Parmesan verwenden.
Kalorien: 343kcal (17%)Kohlenhydrate: 40.8g (14%)Protein: 14.7g (29%)Fett: 12.8g (20%)

Möchtest du noch mehr Gerichte wie die Pasta alla gricia sehen? Hier sind noch weitere Nudelgerichte aus meiner Rezeptkiste…

Zubereitungsempfehlung für die Spaghetti alla gricia

Granoro Spaghetti Dedicato Trafilati al Bronzo

  • Diese Spaghetti werden traditionell hergestellt, indem der Pastateig durch spezielle Bronzeformen gedrückt wird.
  • Durch die Bronze wird die Oberfläche der Pasta rauer als bei der herkömmlichen Ausformung. Für den Pastaliebhaber hat das den angenehmen Effekt, dass die Pasta die Sauce besser aufnehmen kann.
  • Zudem ist bei der Herstellung „al bronzo“ ein höherer Druck notwendig, der eine dichtere Struktur der Pasta erzeugt. Das wiederum hilft dabei, die Pasta beim Kochen schön bissfest, also „al dente“ zuzubereiten.

Schreibe einen Kommentar

Sterne




This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.