Frittierte Pizza

frittierte pizza

Pizzelle fritte

Hast du schon einmal daran gedacht eine Pizza zu frittieren? Du wirst überrascht sein, wie lecker dieses Gericht schmeckt! In Kampanien gehört dieses Gericht zur kulinarischen Tradition und vielleicht auch schon bald zu deiner… Lass uns anfangen!

4.68 von 25 Bewertungen
Pizza mal anders! Kleine frittierte Pizzen mit leckerem Geschmack!
Drucken Merken
Schwierigkeit: schwer
Kosten: mittel
kcal: 118kcal
Vorbereitung: 10 Min.
Zubereitung: 30 Min.
Ruhezeit: 2 Stdn.
Gesamt: 2 Stdn. 40 Min.
Schwierigkeit: schwer
Kosten: mittel
kcal: 118kcal
Vorbereitung: 10 Min.
Zubereitung: 30 Min.
Ruhezeit: 2 Stdn.
Gesamt: 2 Stdn. 40 Min.
Menge für 25 Stück

Zutatenliste

Anleitung

  • Die Hefe in das lauwarme Wasser geben und auflösen. Mehl 00 und Salz in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und mit dem Knethaken auf der kleinsten Stufe kneten lassen.
  • Das Hefewasser nach und nach dazugeben. Den Teig mindestens 7 Minuten kneten lassen. Je länger, desto besser.
  • Sobald der Teig eine schöne glatte Oberfläche hat und keine Teigreste mehr an der Rührschüssel hängen die Maschine abschalten. Den Teig vom Haken lösen, zu einer Kugel formen und in die Schüssel zurück legen. Mit einem Tuch bedecken und mindestens 2 Stunde ruhen lassen.
  • Den Teig nach der Ruhephase auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Daraus jeweils Stücke von ca. 50g abstechen, zu kleinen Kugeln formen und auf ein großes Tablet legen. Erneut mit einem Tuch bedecken und weitere 30 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Soße zubereiten. Dafür einen Schuss Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Knoblauch schälen, fein hacken und in der Pfanne anschwitzen. Mit den Tomaten ablöschen, Salz und Oregano hinzugeben und ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Das Sonnenblumenöl in einen hohen Topf geben und auf ca. 180°C (mit einem Frittierthermometer prüfen) erhitzen.
  • Die Teigkugeln jetzt vorsichtig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen zu kleinen runden Pizzastücken formen. Dann mit einem Zahnstocher gleichmäßig verteilt feine Löcher in den Teig stechen. Dadurch wird verhindert, dass die Pizzelle bei frittieren zu sehr aufquillen.
  • Im Anschluss die Pizzastücke nacheinander im heißen Öl kurz frittieren, bis diese eine schöne goldbraune Farbe angenommen haben. Danach herausnehmen und auf einem Backpapier abtropfen lassen.
  • Nun die Tomatensoße in der Mitte der Pizzelle verteilen. Darauf geriebenen oder gehobelten Parmesan geben, mit einem Blatt Basilikum garnieren und gleich heiß servieren!
    Buon appetito!

Mein Tipp

Statt mit Parmesan kannst du deine Minipizza natürlich auch mit leckerem Mozzarella belegen und genießen!
Nährwertangaben
Frittierte Pizza
Menge pro Portion (60 g)
Kalorien 118 Kalorien von Fett 9
% Tagesbedarf*
Fett 1g2%
Gesättigte Fettsäuren 1g5%
Cholesterin 2mg1%
Kohlenhydrate 23g8%
Protein 4g8%
* Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal)

Wie fandest du meine frittierten Minipizzen? Hier sind noch ein paar weitere leckere Pizzaideen…

Pizzateig

Pizzateig

4.58 von 149 Bewertungen
2 Stdn. 50 Min.
258kcal
einfach
Pinsa romana

Pinsa Romana

4.59 von 84 Bewertungen
1 d 3 Stdn. 30 Min.
230kcal
einfach

Empfehlung für mein frittierte Pizza Rezept

Farina Molino Caputo Pizzeria per Pizza Napoli

Damit die Pizzelle auch schmecken wie in Italien, verwende ich dafür immer den Mehltyp 00. Das elastische Gluten und die weiche Stärke begünstigen die Teigbildung mit ausgezeichneter Flüssigkeitszufuhr, leichtem, perfektem Aufgehen und erfüllen die Bedürfnisse der besten Pizzameister. Ideal für die klassische neapolitanische Pizza.